NIKKEI  WAS STECKT HINTER
DIESER INNOVATIVEN KÜCHE?


Nikkei bezieht sich auf Japaner, die außerhalb Japans leben. Sie kamen 1889 als
Landwirtschaftliche Arbeiter, hauptsächlich von Zuckerrohr, nach Peru. Viele Ar­beiter blieben, bildeten Familien und integrierten sich, auch beim Essen. Unter dem Begriff Nikkei hat sich das Beste aus beiden Küchen zu einem größeren Gan­zen verschmolzen. Eine Mischung aus zwei Extremen, zwei Gourmet - Kü­chen, die versuchen, gemeinsame Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war es sehr schwierig, japanische Zutaten in Peru zu finden. Es handelte sich noch nicht um Delikatessen, sondern die Japa­ner waren lediglich auf der Suche nach alltäglichen Kochzutaten für ihre haus­ge­mach­ten Gerichte, die traditionell weitergegeben wurden. So begannen ja­pa­ni­sche Emigranten ihre Techniken auf traditionelle peruanische Gerichte und lo­kale Zutaten wie Limetten, gelbe Paprika, Mais, Ajís und Kartoffeln an­zu­wen­den. So ist die Nikkei-Küche aus reiner Notwendigkeit entstanden.



Und die Japaner führten der peruanischen Küche neue Zutaten wie Miso, Ing­wer, Soja, Wasabi und Reisessig hinzu. Trotz aller Unterschiede zwischen bei­den Kulturen fanden Japaner und Peruaner schnell eine gemeinsame ku­li­na­rische Schnittstelle: den Verzehr von rohem Fisch, der in beiden Ländern eine lan­ge Tra­dition hat – in Japan als Sushi, in Peru als Ceviche. Die Japaner lassen den Fisch einfach Fisch sein und grundieren ihn mit eher geschmacks­neutralem ge­säuerten Reis, Seetang oder anderen Meeresfrüchten. Die Ceviche der Pe­ru­aner geizt hingegen nicht mit Gewürzen und Geschmäckern. Der Fisch wird da­bei in Limettensaft mariniert und mit roten Zwiebeln und manchmal Rocoto, einer schar­fen Paprikaart, serviert. Für Mitsuharu Tsumura, der Vorreiter dieser ku­li­na­ri­sch­en Kultur, lässt sich Nikkei auf zwei Essenzen reduzieren: „Chili und Soja, das ist die DNA der Nikkei-Küche.’’ Sozusagen das Yin und Yang beider Koch­kul­turen, wobei es gilt, die Balance zu finden. Genau darin besteht die Quintessenz der Nikkei-Küche.


 

Wir als Restaurant HASHI, das japanische Wort das für ’’Stäbchen“ aber auch für ’’Brücke’’ steht,
wollen in diesem Sinne die Brücke der beiden Kochkulturen Japan und Peru symbolisieren, die Nikkei-Küche.

 

Lassen Sie sich auf Ihrer kulinarischen Reise im HASHI verzaubern!


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram